Inhalte

Da wir ein Verein von Studierenden für Studierende sind und einen Raum für hierarchielose Diskussionen schaffen möchten, sind EMuTreffen & EMuLiteratur als lockere, offen Runde konzipiert, in der es nicht nur um wissenschaftliches Know-how geht. Beim letzten Termin im Monat bieten wir jedoch die Möglichkeit, vor Publikum Forschungsergebnisse, Forschungsberichte oder Musik/Tanz zu präsentieren: EMuVortrag & EMuLausch. Wir sorgen für ein kleines Buffet und freuen uns auf anregende Diskussionen in gemütlichem Rahmen!

Die Veranstaltungen finden, wenn nicht anders angegeben, dienstags von 18:00 – ca. 20:00 Uhr statt – in Kooperation mit dem Institut für Musikwissenschaft, Uni Wien, oder mit dem Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie, MDW. Änderungen werden aktuell bekannt gegeben!

Call for:
Wenn du Interesse hast, deine Projekte, Ideen oder ein Anliegen bei einem EMuTreffen vorzubringen oder einen Vorschlag für eine Textbesprechung für EMuLiteratur hast, schicke ein kurzes Email mit dem Inhalt und einem Terminwunsch an emuk.wien [at]  gmail.com. Für EMuVortrag und EMuLausch: schick uns ein kurzes Abstract zum Inhalt und einen Terminwunsch!

 

Was sind EMuTreffen?

EMuTreffen sind regelmäßige, offene Diskussionsrunden im informellen Rahmen.
In gemütlicher Atmosphäre werden vereins- und musikbezogene Themen besprochen:

  • Jegliche Themen zu Musik, Tanz und Theater
  • Probleme bei wissenschaftlichen Arbeiten
  • Organisatorisches für EMuK
  • Ideen für Vortragsabende, Konzerte, Workshops, Forschungen und Projekte jeglicher Art

Worum geht es bei EMuLiteratur?

Bei EMuLiteratur geht es darum, einen wissenschaftlichen Text jeglicher Form vorzubereiten. Der Text wird erst von einer Person zusammengefasst, besonders interessante Aspekte hervorgehoben und daraufhin wird diskutiert.

Die behandelte Literatur wird an alle Mitglieder per Email geschickt.

Was ist ein EMuVortrag?

Im Rahmen eines Vortragsabends wird ein Thema präsentiert und im Anschluss im Plenum diskutiert.
Präsentiert werden können zum Beispiel:

  • eigene Forschungen und/oder Projekte,
  • Themen, die im Rahmen von Seminar-, Bachelor-, Master-, Diplomarbeiten oder Dissertationen bearbeitet werden,
  • interessante wissenschaftliche Publikationen (Artikel, Aufsätze, Bücher, CDs, DVDs, etc.)
  • sowie jegliche Themen zu Musik, Tanz und Theater.

Was ist der EMuLausch?

Hier wollen wir uns auf das Eigentliche, das uns so sehr interessiert und das in der Wissenschaft oft zu kurz kommt, konzentrieren: auf die Musik selbst. Eine Stunde lang wird Musik zu einem bestimmten Thema, zu einem Genre oder einer Region mit kurzen Erläuterungen vorgestellt. Doch im Vordergrund steht das Lauschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: